Navigation
Malteser Wetzlar / Lahn-Dill

14 neue ehrenamtliche Sanitäter/innen bei den Maltesern

Erst die Theorie, dann in die Praxis

28.04.2015

Wetzlar. Am Anfang standen knapp 100 theoretische Unterrichtsstunden für die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Einsatzsanitäterkurses. Hier wurde von Anfang Februar bis Ende April an verschiedenen Abenden und Wochenenden zusammen gelernt und geübt. Der Aufwand diente zur Vorbereitung auf die  Einsatzsanitäter-Prüfung.

Der Kurs, so der Lehrgangsleiter Alexander Jakob, greift theoretische Themen wie zum Beispiel das Herz-Kreislauf-System, die Atmung, das Nervensystem, neurologische und internistische Notfälle, soziale Kompetenz und psychische Betreuung sowie Einsatztaktik und -organisation im Rettungsdienst auf. Praktische Übungen und Fallbeispiele rundeten die Ausbildung ab und bildeten so die Grundlage für spätere Einsätze.

„In den praktischen Teilen werden Maßnahmen wie die Blutdruckmessung, die Ruhigstellung mit unterschiedlichen Hilfsmitteln sowie die Vorbereitung von Infusionen und die Assistenz bei der Verabreichung von Medikamenten erlernt“, so einer der Praxisanleiter Noah Rothgerber, der selbst eine Ausbildung zum Notfallsanitäter absolviert. Die Wiederbelebung bei Erwachsenen wie bei Kindern und Säuglingen spielte in diesem Lehrgang ebenso eine große Rolle, wie die psychologische Betreuung von Notfallbetroffenen.

Den Kurs führten unter anderem rettungsdienstliche Ausbilder durch, die mit viel Praxiserfahrung die Theorie ergänzen konnten.
Die Prüfung zum Einsatzsanitäter beinhaltete einen schriftlichen und einen fachpraktischen Teil. „Durch diese Ausbildung schaffen wir die Grundlage für professionelle Hilfe bei Sanitätsdiensten, Veranstaltungen aber auch in der Notfallvorsorge und dem Katastrophenschutz. Dass es auch in diesem Jahr wieder 14 Helferinnen und Helfer sind, das freut uns in Wetzlar sehr.“ so der Stadtbeauftragte der Malteser Wetzlar, Boris Falkenberg.

Das die neuen Malteser glücklich über die bestandene Prüfung waren, dass sah man jedem einzelnen an, auch wenn vor ihnen noch ein Rettungswagenpraktikum liegt, bevor sie in den aktiven Einsatzdienst gehen.
Alle neu ausgebildeten Helfer wurden am Dienstagabend in ihre künftigen Fachbereiche eingeführt. So übernahmen die einzelnen Gruppenführer der Bereiche Behandlung, Transport, Rettungsdienst/Unterkunft und Betreuung jeweils ihre neuen Mitglieder.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE61370601201201211413  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7