Navigation
Malteser Wetzlar / Lahn-Dill

Hilfe für die Armen in Athen

Malteser sammeln Spenden für Caritas-Suppenküche

23.07.2015

Wetzlar. Hungernde Menschen in Europa? Noch vor wenigen Jahren wären Probleme dieser Art für Viele schwer vorstellbar gewesen. Heute ist das anders. Für tausende Menschen in Griechenland ist der Alptraum zur Wirklichkeit geworden: Weil sie sich kein Essen mehr leisten können, gehen sie täglich in eine Suppenküche. Besonders groß ist das Problem in der Metropole Athen. Hier gibt die Suppenküche der Caritas in der Nähe des Omonia Platzes Essen an Flüchtlinge, Obdachlose und Arme aus. Es sind aktuell über 350 Erwachsene und über 70 Kinder, die täglich in der Suppenküche für ein paar Minuten einen sauberen, friedlichen und freundlichen Platz finden, um sich von ihren Strapazen auf der Straße zu erholen.

Aktivitäten der Caritas-Suppenküche in 2014

  • 57.970 Mahlzeiten wurden verteilt
  • 2742 Menschen haben Kleidung erhalten
  • 28 Personen nahmen Englisch- und Griechisch-Sprachkurse
  • 1.665 persönliche Beratungsgespräche wurden durchgeführt
  • 737 Familien erhielten Pampers und Milch
  • 60 Kinder und ihre Familien feierten Weihnachten in der Suppenküche

Die steigenden Kosten für diese Angebote müssen wie vor der Krise auch hauptsächlich durch Spendengelder gedeckt werden. Mit der durch die Krise steigende Anzahl der Bedürftigen wird dies jedoch immer schwieriger. Hier wollen die Malteser in Wetzlar helfen. „Ich finde es sehr wichtig, dass wir Malteser als Hilfsorganisation für die Armen der Armen um Unterstützung werben, denn bei all den Negativschlagzeilen über die griechische Politik der letzten Monate, werden oft die Einzelschicksale der Menschen vergessen, die darunter leiden“, meint Malteser Stadtbeauftragter Boris Falkenberg. Deshalb rufen die Malteser in Wetzlar zu Spenden für die Suppenküche auf. „Wir stehen derzeit über unseren Präsidenten Constantin von Brandenstein-Zeppelin in Kontakt mit Voutsinos Nikos. Er ist Vorsitzender des Verwaltungsausschusses von Caritas Athen und Generalsekretär der Kommission Gerechtigkeit und Frieden der katholischen Bischofskonferenz in Griechenland und hat die Malteser um Unterstützung gebeten“, erklärt Falkenberg. Der Auslandsdienst der Wetzlarer Malteser hat eine Soforthilfe von 1.000 € zugesagt.

Drei Mahlzeiten für eine Person kosten die Suppenküche täglich rund 2 Euro. Wer die Caritas-Suppenküche in Athen auch unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Suppenküche Athen“ auf folgendes Konto spenden:

Malteser Hilfsdienst e.V. Wetzlar,
Sparkasse Wetzlar,
IBAN DE43515500350010008787
BIC HELADEF1WET

Die Spenden werden alle direkt und ohne Abzüge weitergeleitet an die Suppenküche der Caritas in Athen. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE61370601201201211413  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7