Navigation
Malteser Wetzlar / Lahn-Dill

Malteser Bundesversammlung in Berlin

Präsident bestätigt, Deutsche Welle-Intendant zum Vize-Präsidenten gewählt

04.07.2016
Michael Müller, Bürgermeister von Berlin, begrüßt die Delegierten in der Hauptstadt.

Berlin. Die mehr als 200 Delegierten des Malteser Hilfsdienst e.V. aus ganz Deutschland haben am Samstagnachmittag auf ihrer Bundesversammlung Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin in seinem Amt bestätigt. Der 63-jährige selbstständige Unternehmensberater, der seit 1992 Präsident der katholischen Hilfsorganisation ist, steuert damit auf sein 25-jähriges Dienstjubiläum in dieser Funktion im kommenden Jahr zu. Neu in das Aufsichtsgremium des Vereins gewählt wurde der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg. Der 55-Jährige ist bereits seit Jahren Mitglied der ehrenamtlichen Leitung der Malteser im Erzbistum Berlin. Als Vizepräsidentinnen bestätigt wurden Daisy Gräfin Bernstorff (52 Jahre, aus Bedburg in der Diözese Köln) und Vinciane Gräfin von Westphalen (48 Jahre, aus Frankfurt/Main in der Diözese Limburg). Insgesamt umfasst das Präsidium 21 stimmberechtigte Mitglieder sowie acht Mitglieder mit beratender Stimme.

Am Vortag, Freitag 1. Juli, hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller die Delegierten in der Hauptstadt begrüßt. Müller lobte den Einsatz der Malteser insbesondere in der Flüchtlingshilfe. „Die Malteser tragen ganz wesentlich dazu bei, dass Berlin auch weiterhin ein solidarisches und menschliches Gesicht hat!"

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE61370601201201211413  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7