Corona-Pandemie: Malteser gründen neuen Dienst in Wetzlar

Viele ältere und erkrankte Menschen können zurzeit nicht mehr sorgenfrei ihre Einkäufe erledigen. Der Corona-Virus ist mittlerweile allen Bürgern bekannt. Für Menschen, die einer Risikogruppe angehören, stellt jeder Gang zum Supermarkt oder zur Apotheke eine potenzielle Gefahr da. Das wollen die Wetzlarer Malteser nun ändern.

Mit einem neuen ehrenamtlichen Dienst möchte der Verein alten und vorekrankten  Menschen helfen, die Gefahr einer Infektion zu minimieren. Einkäufe, Apothekenbesuche oder Spatziergänge mit dem Hund werden übernommen. Dafür suchen die Malteser ab sofort engagierte Freiwillige, die bereit sind anderen Menschen bei den aktuellen Problemem zu helfen. Wenn Sie Interesse haben, in diesem Dienst mitzwirken, dann melden Sie sich unverbindlich per Mail unter spontanhelfer.wetzlar@malteser.org für weitere Informationen. Rückfragen werden auch gerne unter folgender der Telefonnumer entgegen genommen: 06441/9494-203  (Mo.Mi.Do. & Fr. von 08.00-12.00 Uhr und Di. von 16.00-20.00 Uhr).