Neues Leitungsteam für die Malteser Wetzlar

Die Malteser in der Öffentlichkeit zu vertreten, neue Dienste zu planen und aufzubauen, das geistig-religiöse Profil der Malteser zu stärken aber auch die finanziellen Grundlagen für die ehrenamtliche Arbeit sicherzustellen sind nur ein Teil der Aufgaben des Stadtbeauftragten einer Malteser Gliederung. Bisher wurden diese Tätigkeiten in Wetzlar von Boris Falkenberg, dem Stadtbeauftragten, verantwortet, der hierbei von Alexander Jakob, dem ehrenamtlichen Geschäftsführer, unterstützt wurde. Nun erhält das Führungstandem tatkräftige Unterstützung.
„Unser Verband wächst von Tag zu Tag, es gilt immer neue Nöte zu erkennen und passende Dienste aufzubauen. Aber auch immer neue organisatorische Rahmenbedingungen müssen erfüllt werden. Prof. Dr. Helen Schneider und Thomas Debus werden uns zukünftig als stellvertretende Stadtbeauftragte bei allen Belangen in der Ortsleitung der Malteser Wetzlar unterstützen. So verteilen wir die nötigen Aufgaben auf mehrere Schultern, da es gemeinsam leichter fällt.“, so Falkenberg.

Breite Erfahrungen im Rettungsdienst und im sozialpflegerischen Sektor

Thomas Debus ist seit 33 Jahren bei den Maltesern hauptamtlich angestellt. Herr Debus verfügt über eine Bandbereite von rettungsdienstlichen Ausbildungen und verantwortet die Rettungsdienstbereiche Frankfurt a.M. und Wetteraukreis. „Durch seine langjährige Erfahrung im Rettungsdienst eignet sich Herr Debus äußerst gut für seine neue ehrenamtliche Rolle“, so Falkenberg.
Eine andere Sichtweise kann Frau Prof. Dr. Helen Schneider in das Team der Ortsleitung einbringen. Die promovierte Pflegewissenschaftlerin vertritt hauptberuflich eine Professur im Fachgebiet Sozialökonomik und stellt so eine passende Ergänzung für das Team dar. „Aufgrund ihrer weitreichenden Kenntnisse im sozialpflegerischen Bereich wird Frau Prof. Dr. Schneider ab sofort die Leitung unseres sozialen Ehrenamts, aber auch die Leitung unserer Schulsanitätsdienste, begleiten.“, erklärt Falkenberg weiter.
„Neben ihren beruflichen Qualifikationen sind Frau Prof. Dr. Schneider und Herr Debus schon seit einigen Jahren ehrenamtliche Mitglieder unseres Vereins und sind daher mit unseren internen Strukturen, Wertevorstellungen und Arbeitsweisen vertraut“, ergänzt Alexander Jakob, der als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Malteser Wetzlar ebenfalls ein Mitglied der Ortsleitung ist.

„Wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit zahlreichen Herausforderungen als stellvertretende Stadtbeauftrage und sind zuversichtlich, gemeinsam mit Herrn Falkenberg und Herrn Jakob die Malteser Wetzlar erfolgreich zu vertreten und weiterzuentwickeln“ betonen Schneider und Debus gemeinsam.