Sicherheit im Alltag der Pandemie

Ab kommenden Sonntag bieten die Wetzlarer Malteser kostenlose Bürgertests an.

In 15 Minuten vom Test zum Ergebnis. Die Malteser in Wetzlar eröffnen ab dem 30. Mai 2021 ein Schnelltestzentrum für kostenlose Bürgertests im Malteser-Zentrum. Das Besondere dabei: die Öffnungszeiten abends und am Wochenende.

In der Christian-Kremp-Straße 17, nahe des Wetzlarer Krankenhauses, haben ab kommenden Sonntag alle Menschen die Möglichkeit, sich kostenlos auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen. Betrieben wird das Testzentrum von ehrenamtlichen Malteser-Helfenden jeden Dienstagabend von 18 bis 21 Uhr und Sonntagvormittag von 10 bis 13 Uhr.
„Auch wenn es nicht gesetzlich verpflichtend ist, ist es durchaus sinnvoll, sich vor dem Besuch bei den Eltern, Großeltern oder anderen potenziell gefährderten Personen auf eine Erkrankung mit COVID-19 testen zu lassen“, so Boris Falkenberg, Kreis- und Stadtbeauftragter der Malteser. „Daher haben wir im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern beschlossen, auch an Sonntagen Schnelltests anzubieten“, erklärt Falkenberg.

Durchführung der Tests durch Fachpersonal

Die ehrenmtlichen Sanitäter aus den verschiedenen Katastrophenschutzeinheiten wären normalerweise zur aktuellen Zeit mit Sanitätsdiensten auf diversen Veranstaltungen beschäftigt. „Durch die vielen Ausfälle ist im vergangenen Jahr freie Zeit bei unseren Helfenden entstanden, die wir nun Nutzen können“, so der Leiter Einsatzdienste der Malteser im Lahn-Dill-Kreis, Noah Rothgerber. „Unsere Sanitäter haben langjährige Erfahrungen im Umgang mit Menschen und Hygiene, die wir jetzt in unserem neuen Tätigkeitsfeld optimal nutzen können“, so Rothgerber weiter. Helfende aus anderen Diensten wie der Erste-Hilfe-Ausbildung helfen den Sanitätern bei der Verwalttung und Auswertung der Tests.

Unterstützung in der schwieregen Zeit

Im Regelfall verwenden die Malteser Wetzlar ihre Einnahmen aus Sanitätsdiensten, um die Ausrüstung und Fortbildung ihrer ehrenamtlichen Helfenden im Katastophenschutz zu refinanzieren. „Diese Einnahmen sind in den vergangenen Monaten fast komplett weggebrochen“, erläutert Falkenberg. „Glücklicherweise hat sich mit den Schnelltests eine Möglichkeit ergeben, die Einbußen der letzten Zeit etwas aufzufangen“, so Falkenberg weiter. Denn auch wenn die Tests für die Bürger kostenlos sind, erhalten die Malteser eine Vergütung der öffentlichen Hand, die dem gemeinnützigen Verein zu Gute kommt. Wenn auch Sie mit Ihrem Bürgertest die ehrenamtliche Arbeit der Malteser unterstützen möchten, können Sie Termine sehr schnell und einfach hier buchen:

www.malteser-wetzlar.de/schnelltest