Navigation
Malteser Wetzlar / Lahn-Dill

Integrationslotsen der Malteser helfen wo Hilfe nötig ist

Feras Zeino aus Syrien an Neils & Kraft vermittelt

01.07.2018
v. l. Integrationslotsin Anke Heimann, Mercedes-Teamleiter Manfred Zörkler und Feras Zeino

WETZLAR. Feras Zeino kam Ende 2015 nach Deutschland.  Er stammt aus Homs/Syrien und arbeitete dort als KFZ-Elektroniker.

Durch die Hilfe und Unterstützung im Rahmen des Projektes „Integrationslotsen“ des Malteser Hilfsdienstes (seine Lotsin ist Anke Heimann), konnte er nun doch ein Praktikum für zwei Wochen in seinem Wunschbetrieb bekommen. Seine Arbeitskollegen bei Neils & Kraft waren von seiner Motivation und seinen Fachkenntnissen begeistert. Im Anschluss an sein Praktikum hat der Betrieb ihm die Möglichkeit gegeben zunächst auf Minijob-Basis sein Beschäftigungsverhältnis fortzusetzen.

In dieser Zeit konnte Feras sich beweisen und einen guten Eindruck hinterlassen. Das ist genau was er will; er will sich entwickeln und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Im August 2017 begann er mit seiner Ausbildung als KFZ-Elektroniker bei Neils & Kraft. Nebenbei lernte er weiterhin Deutsch. Feras ist seinen Arbeitskollegen, die ihm beistehen und ihn immer unterstützen, sehr dankbar. Stark verbunden fühlt er sich den Malteser Integrationslotsen, ohne deren Hilfe er kein Praktikum in seinem jetzigen Ausbildungsbetrieb bekommen hätte.

Er träumte immer davon als KFZ-Elektroniker bei Mercedes-Benz zu arbeiten. Um seinen Traum zu verwirklichen, ist er zur Firma Neils & Kraft in Wetzlar gegangen und hat versucht mit seinen geringen Deutschkenntnissen nach einem Praktikumsplatz zu fragen, konnte sich jedoch erst nicht verständigen.Durch die Hilfe und Unterstützung im Rahmen des Projektes „Integrationslotsen“ des Malteser Hilfsdienstes (seine Lotsin ist Anke Heimann) und seiner Nachbarin (Sabine Krombach), konnte er nun doch ein Praktikum für zwei Wochen in seinem Wunschbetrieb bekommen. Seine Arbeitskollegen bei Neils & Kraft waren von seiner Motivation und seinen Fachkenntnissen begeistert. Im Anschluss an sein Praktikum hat der Betrieb ihm die Möglichkeit gegeben zunächst auf Minijob-Basis sein Beschäftigungsverhältnis fortzusetzen.

In dieser Zeit konnte Feras sich beweisen und einen guten Eindruck hinterlassen. Das ist genau was er will; er will sich entwickeln und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten.Im August 2017 begann er mit seiner Ausbildung als KFZ-Elektroniker bei Neils & Kraft. Nebenbei lernte er weiterhin Deutsch. Feras ist seinen Arbeitskollegen, die ihm beistehen und ihn immer unterstützen, sehr dankbar. Stark verbunden fühlt er sich den Malteser Integrationslotsen, ohne deren Hilfe er kein Praktikum in seinem jetzigen Ausbildungsbetrieb bekommen hätte.


Aussagen von Integrationslotsin Anke Heimann

Wir sitzen in der gemütlichen kleinen Wohnung von Feras Zeino, der im 2015 nach seiner Flucht aus Homs/Syrien in Wetzlar angekommen ist. Sein Weg bis hierhin war schwer, aber er hat die Chancen genutzt, die sich ihm in Deutschland eröffnet haben.

Durch meine Arbeit als Integrationslotsin bei den Maltesern lernte ich ihn 2016 kennen und er fiel mir durch seinen unermüdlichen Fleiß, seine Umsicht, Hilfsbereitschaft, Zielstrebigkeit und sein freundliches Wesen auf. Seine große Leidenschaft sind Autos, besonders wenn sie einen Mercedes-Stern tragen.

Wir haben viel miteinander Deutsch gesprochen um seine Sprachkenntnisse -neben den Sprachkursen-  zu erweitern, und freie Zeit mit gemeinsamen Ausflügen und Essen, aber auch mit Arztbesuchen, Behördengängen und der Lösung von praktischen Problemen verbracht. Daneben sah ich meine Aufgabe aber ganz besonders darin, sein berufliches Ziel im Leben zu finden und es wurde immer klarer, dass er von einem Arbeitsplatz als Mechatroniker bei Mercedes träumte.

Deshalb vermittelte ich im Februar 2017 ein Vorstellungsgespräch und wir bereiteten eine Bewerbung als Auszubildender bei Neils & Kraft vor.In dieser Zeit hat er – neben dem Sprachkurs- eine eigene kleine Wohnung gefunden; bei den Formalitäten wie dem Abschluss eines Miet- und Haftpflichtversicherungsvertrags und der Beschaffung von Möbeln und Hausrat konnte ich ihn unterstützen, doch es wurde auch klar, dass er jetzt soweit selbstständig war, dass ich mich zurückziehen konnte und ihn jetzt noch mit etwas Abstand begleite.

Im April fand er im BIZ einen berufsbezogenen Sprachkurs mit einem 4wöchigen Praktikum bei Neils & Kraft. Dieses hat er mit so gutem Erfolg gemacht, dass ihm eine Verlängerung des Praktikums gegen Bezahlung und ein anschließender Ausbildungsvertrag gegeben wurde.

Neben Praktikum und Sprachkurs musste er noch den Führerschein erwerben, der Voraussetzung für seine Tätigkeit bei Neils & Kraft war. Seit August 2017 ist er nun dort in der Ausbildung und der Betriebsleiter, Herr Zörkler, ist voll des Lobes über den neuen Mitarbeiter Feras Zeino, der sowohl durch seine menschlichen als auch seine fachlichen Qualitäten alle überzeugt hat. Nicht der kurze Weg in eine Arbeitswelt als Mitarbeiter ohne fachliche Qualifikation, sondern der lange und schwerere Weg durch eine Ausbildung war - wie ich glaube- seine richtige Entscheidung für eine nachhaltige Integration.Für mich war es eine sehr interessante und positive Erfahrung ihn ein Stück auf diesem für ihn sehr anstrengenden Weg zum Ziel begleiten zu dürfen; er wird diesen Weg jetzt selbstständig weitergehen können und ich wünsche ihm viel Kraft, Glück und Erfolg dabei.

 

Aussagen von Herrn Zörkler (Neils & Kraft)

Wir sind mit der Arbeit von Feras sehr zufrieden. Alles ist top und es gibt überhaupt keine Probleme. Auch die Verständigung funktioniert sehr gut.

Zu Vorgesetzten und Kollegen hat er guten Kontakt und ist voll integriert. 

Er ist sehr aufmerksam und hilfsbereit. Ich erinnere mich an eine Situation, in der ich darüber sprach, dass ein schwerer Werbeaufsteller an einer anderen Stelle gebraucht wird und schon schleppte ihn Feras alleine an die richtige Stelle. Ja so ist er, der Feras. 

Feras hatte ja bereits Vorkenntnisse durch seine Arbeit vor der Flucht mitgebracht und kann deshalb schon mehr als andere Ausbildungsanfänger. Er identifiziert sich sehr gut mit der Firma und unserem Betrieb. 

 

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE61370601201201211413  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7