Navigation
Malteser Wetzlar / Lahn-Dill

Neue Ausbildungsvorschriften für den Schulsanitätsdienst

Die Malteser in Wetzlar bilden Lehrer zum Thema Schulsanitätsdienst fort

11.07.2018
Schulsanitäter beim Training (Foto: Malteser)

WETZLAR. Wenn es in einer Schule zu einem kleinen oder großen Notfall kommt, wird zuerst der Schulsanitätsdienst alarmiert. Die Schüler, die einen speziellen Erste-Hilfe-Kurs besucht haben, übernehmen die Erstversorgung der Patienten oder schätzen die Situation soweit ein, dass sie eventuell weitere Hilfe durch den Rettungsdienst holen. 


Die Schüler werden darauf durch Verbindungslehrer vorbereitet. Die Lehrer folgen dabei einer gewissen Arbeitsvorschrift. Diese Vorschriften wurden erneuert und die Lehrer im vergangenen Monat an zwei Tagen auf den neuesten Stand gebracht. Die Lehrer lernten unter anderem wie man den Schulsanitätern Fallbeispiele stellt. In Fallbeispielen wird ein Szenario geschaffen in dem die Schulsanitäter eine gestellte Notfallsituation adäquat abarbeiten müssen. 


Die Fortbildung wurde von Jonas Hornoff und Felicitas Warnke geleitet. Die Lehrer der elf Schulen, die bereits eine Kooperation mit den Maltesern in Wetzlar haben, waren hellauf begeistert. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE61370601201201211413  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7